☰

AIKIDO
QIGONG
FLOW

AIKIDO  |  QIGONG  |  FLOW  |  NÄCHSTES TRAINING  |  AKTUELL  |  KONTAKT  |  ÜBER  |  HOME

leer

Taijiquan Chen Stil

Taijiquan ... Was bringt das?

Taiji tut gut
Taijiquan tut gut

Wenn du möchtest, dass es Tag wird, dann lass die Nacht zu Ende gehen (Alfons Lötscher).

Einmal pro Woche die Bewegungen nachmachen heisst nicht Taijiquan. Das tut zwar gut, hat aber nicht die obige Wirkung. Wie es anders geht, zeige ich im Training.

mehr über Taijiquan

Taijiquan, auch Tai-Chi genannt, wurde im 17. Jahrhundert von Chen Wangting in China entwickelt. Damit begründete er den Chen Stil. Ich konnte bei Grossmeister Chen Xiaowang lernen und wurde vom ihm in mehreren Disziplinen zertifiziert.
Taijiquan ist eine Kampfkunst. Diesen Aspekt konnte ich in China kennenlernen. In meinen Kursen wird Taijiquan eher mit dem Fokus auf tiefe Entspannung und Wohlbefinden geübt, ohne die ursprüngliche Absicht zu vergessen. Dadurch kannst du stressfrei an die eigenen Grenzen gehen und fast unbemerkt wirst du fit, stärker und beweglicher. Die Taiji-Bewegungen sind natürlich und tun richtig gut. Im Durchlaufen der schönen Formen kannst du innere Ruhe finden und bringst Körper und Geist zusammen – und auf einmal stehst du im Tram und brauchst dich nicht festzuhalten.
mehr

Schiebende Hände

nicht mehr am Anfang des Lebens?

Du bist hier gelandet, weil du noch etwas mit dir vorhast, oder weil du schon lange im Taiji dabei bist und es nicht aufgeben möchtest, du seinen grossen Wert für dein Leben bereits erkannt hast.

Taijiquan bis ins hohe Alter
Taijiquan bis ins hohe Alter

Zu spät kann es nie sein, zu früh auch nicht. Also besser heute als irgendwann. Machst du den Schritt?
Natürlich, es geht auch um Sturzprophylaxe, Beweglichkeit, Konzentration, Entspannung, Gesundheit usw. Aber auch um Freude und wertvolle Kontakte.

Wenn du in einer Gruppe trainieren möchtest, in der alle so gerade knapp vor der Pensionierung oder danach sind, dann habe ich folgende Trainings zur Auswahl für dich.

Aktuelle Kurse nur für 60+

Montag 14:30 - 15:30
  Zürich, GZ Oerlikon
Montag 15:45 - 16:45
  Zürich, GZ Oerlikon
Donnerstag 10:00 - 11:00
  Zürich, Gemeinschaftsraum BGO
Donnerstag 14:00 - 15:00
  Zürich, Dance Light Studios

Hier steht, wann wir das nächste Training haben.
Hier steht, wie du uns findest.
Mobile erreichst du mich unter 079 530 48 12.

wie beginnen?

Taijiquan beginnen
Taijiquan beginnen

Es braucht eine Entscheidung. Diese triffst nur du, selbst.
Dann kommst du vorbei, testest mich, uns und das Taijiquan, schaust ob wir einen Draht zueinander finden. Du machst eine Probelektion, natürlich kostenfrei, mit oder ohne Anmeldung, egal welcher Tag und welches Training. Keines ist passender als das andere. Das nächste ist das beste. Schaue vorher hier im Trainingsplan, wann das ist.
Bringe bequeme Kleidung mit, Trainer, T-Shirt, Turn- oder Geräteschuhe usw.
Das ist fast wie im richtigen Leben: Du kommst auf die Welt, irgendwann, und dein Leben beginnt. Wann ist dein Start?
Was kostet mich das?

Aktuelle Trainings

Montag 08:30 - 09:45
  Zürich, Gem.Raum BGO
Montag 13:15 - 14:15
  Zürich, GZ Oerlikon
Montag 18:15 - 19:30
  Zürich, Impact Dojo
Dienstag 09:45 - 11:00
  Gelterkinden, Tanzarena
Mittwoch 08:45 - 10:00
  Gelterkinden, Tanzarena
Mittwoch 18:45 - 20:15
  Aikido-Schule Liestal
Donnerstag 08:30 - 09:45
  Zürich, Gemeinschaftsaum BGO
Samstag 09:00 - 10:00
  Zürich, Impact Dojo
Samstag 10:00 - 10:30
  Zürich, Impact Dojo

An allen diesen Trainings kannst du mit dem Monatsabo uneingeschränkt teilnehmen.

Hier steht, wann wir das nächste Training haben.
Hier steht, wie du uns findest.
Mobile erreichst du mich unter 079 530 48 12.

Herzlichst Alfons Lötscher

Hintergrund und Organisation

Das in der Chen Familie entstandene System, dem wir heute noch folgen, macht sich die Philosophie von Yin und Yang, deren Wandlungsphasen sowie die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zunutze. So beschreibt Taiji den Menschen zwischen Himmel und Erde und gibt ihm seinen Sinn (Dao). Es verbindet Bewegungen der Selbstverteidigung (Wushu) mit der Führung der inneren Energie (Qigong) und gilt daher als "innere" Kampfkunst. Die Bewegungen werden präzis und äusserlich langsam eingeübt. Vor dem inneren Auge erlebst du sie wie aufgelöst in Bruchteile von Sekunden, um sie in der Anwendung dann blitzartig und ohne zu überlegen auszuführen. Damit vereinbart Taijiquan Gegensätzliches.

Lern-Hintergründe von Meister Chen Yingjun

Und hier zu meinen Gedanken zum Flow

Das Dojo Alfons Lötscher ist Mitglied bei